News


Neue Implantatverpackung FairOne/FairTwo

16.09.2022| Die Sterilverpackung von FairOne und FairTwo ist überarbeitet worden. Alle Größen werden nach und nach auf die neue Verpackung umgestellt. Das Konzept wie Sterilisationsmethode, Primär- und Sekundärverpackung mit einer Titanschutzhülle bleibt unverändert.
Der äußere Schutzkarton ist widerstandsfähiger und weist ein deutlich geringeres Volumen auf. Dies schafft mehr Sicherheit beim Transport. Die beiden Stirnseiten zeigen zusätzlich zur Implantatgröße das Verfallsdatum für eine bessere Übersicht.
Die Titanschutzhülle wird bei gleicher Funktion mit weniger energieintensiven Metallverbrauch nachhaltiger hergestellt. Der Metalldeckel wird durch eine Kunststoffvariante ersetzt. Die Farbe entspricht zur Kontrolle und Orientierung dem Durchmesser. Wie bisher steckt die Abdeckschraube FairTwo im Deckel.
Auf Wunsch vieler Kunden für eine schnellere und unkompliziertere Implantation entfällt das Insertionsabutment bei FairTwo. Die Entnahme erfolgt nun immer mit dem Einschraubschlüssel FairTwo. Damit das Implantat bei Entnahme nicht durchdreht, ist ein Verdrehschutz integriert worden.

Wir empfehlen ausschließlich die aktuelle Version Einschraub­schlüssel FairTwo Stand 2022 (Austauschaktion bis 31.10.). Außerdem wird auf eine gedruckte Gebrauchsanweisung verzichtet. Die digitale Version finden Sie hier: www.fairimplant.de/ifu-md/download.


Schon in neuer Verpackung (Artikel 11 42 10)

Neues FairOne Longneck 4,2 x 10 mm

16.09.2022 Das FairOne Longneck weist gegenüber dem normalen FairOne eine um 3 mm längere Durchtrittszone auf. Dies ermöglicht insbesondere eine Überbrückung von sehr großen Knochenhöhendifferenzen. Solche Situationen sind nicht sehr häufig. Bisher gab es dieses Spezialimplantat ausschließlich im Durchmesser 4,2 mm und Nennlänge 13 mm.

Dem Trend zu kürzeren Implantaten und Nachfragen von Anwendern sind wir gefolgt und können Ihnen jetzt zusätzlich die Nennlänge 10 mm anbieten. Abgesehen von der 3 mm längeren Durchtrittszone entspricht diese Größe dem FairOne 4,2 x 10.


Neue Einschraubschlüssel FairTwo

02.09.2022Der Einschraubschlüssel FairTwo ist an zwei Funktionen verbessert worden:

1. Neuer Kunststoffring mit besserer Friktion – Bild A
Dieser ersetzt den bisherigen Silikonring. Es gibt einen „Klick“-Effekt beim Erreichen der richtigen Position im Implantat. Außerdem wird die Wasseraufnahme des Ringes während der Aufbereitung beherrscht. Dies konnte bisher in extremen Fällen zu einem Verlust der Friktion bei geschrumpften bzw. zu einer Verhinderung der vollständigen Insertion bei aus­gedehntem Ring führen.

2. Richtungskreuz zur Anzeige der Angulation  – Bild B
Dieses ersetzt den Vierkant. Das Kreuz zeigt die Richtungen an in die ein anguliertes Abutment zeigen kann. Die Größe S ist jetzt gelb statt grün gekennzeichnet.  

Austauschaktion Neu gegen Alt bis Ende Oktober: Bei Rückgabe eines alten Einschraubschlüssels FairTwo erhalten Sie einen 33%igen Rabatt auf den Neuen (siehe Formular Rückseite).


Neuer FairWhite Einschraubschlüssel

22.03.2022| Der Einschraubschlüssel für die FairWhite-Implantate ist verbessert worden. Die Flächen zur Kraftübertragung sind poliert und mit Zirkonnitrid gehärtet. Diese Art der Härtung wird regelmäßig für hochbeanspruchte Medizinprodukte wie z.B. Kniegelenke verwendet. Damit wird der Metallabrieb auf dem Implantatkopf bei der Insertion deutlich vermindert. Der feine Metallabrieb lässt sich aufgrund der Härte der Biokeramik nicht 100% verhindern und bleibt trotz der goldenen Schicht dunkel. Von der Verwendung von Kunststoff als Kontaktfläche ist abgesehen worden, weil Härteunterschiede und Abrieb deutlich höher sind. Auch wenn ein solches Mikroplastik farblich auf dem Implantat nicht auffällt, ist die Biokompatibilität aufgrund Art und Menge geringer einzuschätzen.

Im Shop finden Sie die neuen Einschraubschlüssel hier.


FairImplant empfiehlt: messen Sie die Osseointegration mit AnyCheck

28.08.2021| Dokumentieren Sie den Stand der Osseointegration mit dem einzigartigen AnyCheck. Starten Sie eher mit der weiteren Behandlung, weil Sie auf zusätzliche Sicherheitspufferzeiten verzichten können.
Besonders einzigartig: AnyCheck eignet sich hervorragends für einteilige Implantate, egal ob Titan oder Keramik.
Besonders wirtschaftlich: Es werden keine kostenintensive Zubehörteile wie z.B. Smartpegs benötigt und eine Messung braucht nur wenige Sekunden. Mehr Informationen gibt es hier.


Neu im Shop:
Zubehör für Multi Unit Abutments

Das komplette Zubehör für die Multi Unit Abudments finden Sie ab sofort auch im Shop. Abformpfosten, Labor- und DIM-Anlaloge, Scanbodies, LOCCATOR® Classic Aufsatz und die nötigen Einschraubschlüssel können Sie ab sofort im unteren Bereich der Seite mit den Multi-Unit-Abutments bestellen.

                            


Jetzt herunterladbar:

Neuer FairImplant Gesamtkatolog 2021

Der neue FairImplant Gesamtkatalog 2021 steht schon jetzt zum Download bereit. Spätestens zur IDS 2021 - wir sind dabei: Halle 02.2 Stand A050 - wird es auch ein Druckexemplar geben, welches allen Anwendern per Post zugestellt werden wird.

So haben Sie sofort Zugang zu einer ganze Reihe von neuen, hilfreichen Teilen, die Sie bestellen und in Ihren Praxisalltag integrieren können.


Damit die Prothetik mit FairImplant noch besser wird ...

NEU: CAM Preforms aus NEM

Individuell gefräste Abutments mit vorgefertigten Rohlingen verbessern die Qualität der prothetischen Versorgung merklich. Darum bietet FairImplant jetzt auch CAM Preforms aus NEM an. Anwendungsfälle sind beispielsweise Teleskope oder direkte Verblendungen.
Die NEM Rohlinge ergänzen die schon seit mehr als fünf Jahren bestehende Möglichkeit, Titan-Abutments auf FairTwo individuell und lokal herzustellen.
Alle Rohlinge sind in exocad und 3Shape hinterlegt.


Systemintegration FairWhite abgeschlossen

Mit der Einführung der FairWhite 2.0 Implantate sind nicht nur die Festigkeit, die Primärstabilität und die Indikationsspannweite verbessert worden. Darüber hinaus erfolgt die Aufbereitung des Implantatbetts jetzt mit den bewährten Standardinstrumenten des FairImplant-Systems. Mit nur einem Chirurgie-Set können alle vier Implantattypen gesetzt werden - ob einteilig oder zweiteilig bzw. Titan oder Biokeramik.
Abschließend sind nun auch universelle Instrumente aus Biokeramik erhältlich.

Damit ist nicht nur die Aufbereitungs-Chirurgie mit allen vier Implantaten vergleichbar. Es kann zudem während der OP auf Implantattypen gleicher Größe gewechselt werden. Für die Anwender ermöglicht dies, immer den passendsten Implantattyp zu setzen. Es spart Kosten, reduziert die Komplexität und den Schulungsaufwand für das Team.


Verschraubte Versorgung mit FairTwo

Als Alternative zur zementierten Versorgung stehen für FairTwo jetzt sogenannte Multi Unit Abutments für eine verschraubte Versorgung zur Verfügung. Basis ist ein Kegel mit 20° Angulation. Es gibt eine gerade Variante in zwei Schleimhauthöhen und eine gewinkelte.

Wie üblich sind auch diese Abutments in den CAD-Programmen von 3shape und exocad hinterlegt. Neben der klassischen Abformung wird auch das intraorale Einscannen mit einem speziellen Scanbody unterstützt. 

Anwendungsmöglichkeiten sind insbesondere Totalversorgungen wie z. B. nach All-on-Four® Konzept, Brücken und Stege. 


Eine gute Idee: Abformkappen für FairOne!

Eine weitere gute Idee aus der FairImplant Community wurde umgesetzt.
Ab sofort gibt es für das einteilige FairOne Implantat Abformkappen – transparent und aus Kunststoff.

Die Abformkappen haben gegenüber den Abformpfosten drei Vorteile:

  1. Zeitersparnis gegenüber der klassischen Herstellung einer individuellen Abformkappe mit Bissregistrat
  2. Präziseres Abformung
  3. Einfaches und genaues Einsetzen der Laboranaloge

Die Abformkappen sind ab sofort lieferbar. Im Online-Shop finden Sie sie hier.


Neues, hilfreiches FairWhite Zubehör
Einheilkappen mit Abformfunktion, Laboranaloge

Die hohe Biokompatibilität unserer FairWhite Implantate führt regelmäßig dazu, dass die Schleimhaut über die Implantatschulter wächst. Um hier für Abhilfe zu sorgen gibt es ab sofort spezielle Einheilkappen. Diese sind so konzipiert, dass sie auch als Abformpfosten nutzbar sind.

Ebenfalls ab sofort lieferbar sind FairWhite Laboranaloge für alle drei Implantatdurchmesser.   

Die Laboranaloge bestehen aus einem Kunststoff mit vergleichbaren Farbeigenschaften wie die Fair White Implantate. So ist im Labor eine sichere Farbwahl möglich.  

 


Änderung bei der Kundenbetreuung West
Oliver Engel geht an den Start

Am 30.6. beendet Albert Cousin seine Tätigkeit als Kundenbetreuer für das Gebiet West. Er geht in den verdienten Ruhestand. Wir alle freuen uns mit ihm.

Ab dem 1.6. übernimmt Oliver Engel seine Aufgaben. Wir sind stolz, einen so kompetenten und besonders im Westen auch bekannten Mitarbeiter als Nachfolger von Albert Cousin gefunden zu haben.

In einem ersten Schritt wird er alle Anwender des FairImplant Systems aufsuchen. Wer aktuellen Besuchsbedarf hat, kann ihn ab sofort mobil unter 0152/542 78 775 anrufen. Wer lieber per Mail Kontakt aufnehmen möchte nutzt folgende Adresse: o.engel@fairimplant.de


Einfach anrufen:
FairImplant unterstützt Studiengruppen

Das FairImplant System hat seine Wurzeln in dem Anfang der 2000er Jahre entstandenem Wunsch aktiver Implantologen, Ihre Praxiserfahrung in ein neues Implantatsystem einzubringen. Hohe Primärstabilität und maximale Orientierung an der Biologie waren dabei zentrale Anforderungen.

Weil die Praktiker sich bei Studiengruppen mit wechselseitiger OP-Begleitung kennengelernt hatten, lag es nahe, diese sehr fruchtbare Zusammenarbeit auch über die Phase der Entwicklung des Systems fortzuführen. Daher gibt es einen bis heute andauernden kontinuierlichen Austausch mit den bundesweit vertretenen FRAGA DENTAL StudyClubs. Seit einigen Jahren ist auch eine jährlich wechselnde materielle Unterstützung der Teilnehmer in Form von Gratis-Implantaten u.ä. hinzugekommen.

FairImplant hat nun entschieden, diese Unterstützung in Form von Material und OP-Begleitung auch für andere Studiengruppen zu öffnen. Interessierte Gruppen oder Fortbildungsträger melden sich am besten per E-Mail über FI-Studies@fairimplant.de oder telefonisch unter 040/25 33 055-0
 


Karriere bei FairImplant als
Vertriebsmitarbeiter

im Außendienst (w/m/d) mit dem Gebietsschwerpunkt PLZ 8 für unser weiteres Wachstum.
Wenn Sie daran interessiert sind, neue Kundenbeziehungen aufzubauen sowie bestehende langfristig aufrecht zu erhalten, dann klicken Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Eine kleine Weltneuheit von FairImplant
DIM Analoge für den 3D Modelldruck

Zahntechnische Labore fertigen Modelle zunehmend mittels 3D-Druck. Wie im klassischen Modell kann die Präzision und die Handhabung der prothetischen Versorgung auf Implantaten mit Laboranalogen gesteigert bzw. erleichtert werden. Die Fixierung im Modell erfolgt mit einer Schraube. Für FairTwo™ wird dies schon seit 2017 angeboten.

Als kleine Weltneuheit zur Unterstützung des digitalen Workflows steht jetzt erstmalig ein DIM-Analog für ein einteiliges Implantat zur Verfügung. Das DIM-Analog FairOne™ ist im CAD-Programm von 3shape hinterlegt, wie auch der Kopf des Implantates als Abutment zur einfachen Kronenherstellung. Die Hinterlegung in exocad wird derzeit programmiert. DIM-Analoge für das Keramik-Implantat FairWhite™ werden folgen.


Jetzt auch in Titan verfügbar
Materialproben für Kontakttests

Ab sofort sind Materialproben zur Verträglichkeitsprüfung per Kontakt auch für unsere Reintitan-Implantate verfügbar.

Sie finden alle Infos dazu im Shop bei den jeweiligen Implantaten (auch für FairWhite!).