. .

Was ist fair an einem Implantat oder Implantatsystem?

Das englische Wort 'Fair' steht für korrekt, richtig, schön und damit für eine ganze Reihe der Charakteristiken von FairImplant.

FairImplant hat es sich zur Aufgabe gemacht, dentale Implantate und Implantatsysteme hoher Qualität zu fairen Bedingungen anzubieten.
Aus der praktischen implantologischen und parodontologischen Erfahrung entwickelt, ist das einteilige Implantatsystem FairOne entstanden.
Einteiliges Implantieren auf dem Kenntnisstand der dentalen Implantologie von 2006 oder zurück zu den Wurzeln der Implantologie nach 40 Jahren Forschung und Entwicklung.
       

Nachdem die Osseointegration von Titanimplantaten als gesichert anzusehen ist, konzentriert sich heute der Focus der Implantologie auf die sensiblen Strukturen der biologischen Breite. Die Vermeidung einer lange akzeptierten Knochenresorption, die Schaffung eines bindegewebigen Attachments am Implantathals und damit einer Weichgewebsbarriere als Periimplantitisprophylaxe sind die Ziele der gegenwärtigen Weiterentwicklungen.

FairOne sieben Wochen PostOP

 

Nach dem Prinzip „Form follows function“ bedeutet dies: maximaler Erhalt der sensiblen ästhetischen Strukturen. Mit diesen Zielen ist das Einstückimplantat FairOne entwickelt worden. Besonders am Herzen liegt uns die Weiterentwicklung patientenfreundlicher und minimalinvasiver Operationstechniken. Nicht zuletzt hier liegt der Schlüssel zum Erfolg und zur weiteren Verbreitung und Akzeptanz der dentalen Implantologie als modernem Zahnersatz. Nicht nur gewebeschonend sondern im Wesentlichen auch patientenfreundlich. Minimalinvasives Implantieren erleichtert Patienten die Einwilligung in eine implantatgestützte Zahnersatzversorgung.

Unsere Produkte entstehen mit der Unterstützung eines ambitionierten Netzwerkes von schwerpunktmäßig implantologisch und parodontologisch tätigen Zahnärzten. Aus der Praxis für die Praxis entstanden und weiterentwickelt mit einer fairen Preispolitik wollen wir unseren Anwendern und ihren Patienten den Weg in die routinemäßige Anwendung und Integration implantologischer Versorgungen solider Qualität ermöglichen.